Juliane Müller
Rechtsanwältin und Notarin

Leipziger Platz 10
10117 Berlin

+49 (0)30 206 70-1175
+49 (0)30 206 70-1598

mueller@knauthe.com

Umwandlung von Stammaktien in Vorzugsaktien bei einer Aktiengesellschaft ohne Zustimmung aller Aktionäre möglich?

Bei Aktiengesellschaften kann sich des Öfteren die Situation ergeben, dass die Identität oder der Verbleib einzelner Aktionäre nicht bekannt ist, die Aktiengesellschaft aber Beschlüsse fassen möchte. Im konkreten Fall soll die Umwandlung von Stammaktien in Vorzugsaktien beschlossen werden.

Weiterlesen

Regelungsbedarf bei Beteiligungen an Personengesellschaften im Todesfall

Die Rechtsfolgen des Todes eines Gesellschafters im Hinblick auf seine Gesellschafterstellung und die Gesellschaft sind je nach Gesellschaftsform unterschiedlich. Oft entsprechen die gesetzlichen Folgen nicht den Vorstellungen der Gesellschafter, so dass sich diese bereits bei Gründung ihrer Gesellschaft Gedanken über mögliche Regelungen machen sollten. Wichtig ist zudem die Abstimmung der letztwilligen Verfügungen der einzelnen Gesellschafter auf den jeweiligen Gesellschaftsvertrag.

Weiterlesen

Vorsorgevollmachten und Patientenverfügungen

Immer wieder gibt es in der Presse und im Fernsehen Beiträge zum Thema Vorsorgevollmachten und Patientenverfügungen. Im Internet finden sich zahlreiche Mustervorlagen.

Aber was ist eigentlich eine Vorsorgevollmacht und was ist der Unterschied zu einer Patientenverfügung? Sollte man solche Dokumente erstellen und welche formellen Anforderungen sind zu beachten?

Weiterlesen